Roher Mango-Käsekuchen

Ein roher Mango-Käsekuchen! Schaut gut aus und schmeckt gut…

Ich freue mich sehr über Kommentare in jeglicher Sprache… Bitte hinterlasst sie unter dem Original-Blogpost!
Hier findet ihr auch weitere Bilder des Kuchens! 

Wichtig: Wenn ihr eine frische anstatt der getrockneten Mango benutzen wollt, dann reduziert unbedingt das Wasser (am besten ist es sogar, kein zusätzliches Wasser zu benutzen) und verdoppelt bis verdreifacht die Menge der Kokosbutter. Alternativ kann auch noch Kokosöl hinzugefügt werden.

mango cheesecake

Roher Mango-Käsekuchen

 Ø ca. 20cm / 8 inch

Für den Teig

  • 3/4 cup (ca. 100g) Datteln
  • 3/4 cup (ca. 100g) Nüsse / Samen (Ich habe Mandeln und Sesam benutzt)
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • optional: Prise Meersalz

Für die Creme

  • 3/4 cup (ca. 100g) Cashews
  • 4-5 getrocknete Scheiben Mango (ich hatte recht große Scheiben von Keimling, wenn ihr kleinere Stücke verwendet, nehmt entsprechend mehr. Im Geschmackstest – naschen erlaubt! – soll die Creme einen deutlichen Mango-Geschmack haben)
  • 4 Esslöffel Kokosmus
  • 1/2 cup (ca. 50g) xylit (oder anderes Süßungsmittel nach Geschmack)
  • 3 cm einer Vanilleschote oder 1/4 Teelöffel gemahlene Vanille
  • 1/2-3/4 (125 – 200 ml) cup Wasser
  • Prise Meersalz

Eine Springform entweder mit Kokosöl einfetten oder mit Backpapier auslegen. Nüsse/Samen in einer Küchenmaschine grob mahlen, dann die Trockenfrüchte dazu geben bis ein gleichmäßiger Teil entsteht. (Alternativ können die Datteln auch von Hand mit einem Messer sehr klein gehackt werden, anschließend werden per Hand gemahlene Nüsse untergeknetet). Ist der Teig zu kleberig, einfach mehr Nüsse, ist er zu trocken, mehr Datteln hinzufügen. Die Springform mit dem Teig auskleiden, damit einen Rand (ca. 2-3 cm) bilden.

Für die Füllung alle Zutaten, beginnend mit der kleineren Menge Wasser, in einen Standmixer geben und mixen! Wer keinen Hochleistungsmixer hat, sollte die Cashews und die getrocknete Mango besser vorher einweichen. Bei Bedarf mehr Wasser dazu geben.
Die Creme auf dem vorbereiteten Teig geben und alles im Kühlschrank oder im Gefrierfach über Nach setzen lassen.
Wer einen besonders schönen Anschnitt haben will, sollte rohe Kuchen tatsächlich ein paar Stunden vorher ins Gefrierfach tun.

Da ich den Kuchen fast nur für mich allein gemacht habe, habe ich ihn konstant im Gefrierfach gelagert. Und obwohl ich gefrorenes eigentlich nicht so gern mag,… der Kuchen war, als ich ihn direkt aus dem Gefrierfach genommen habe, keineswegs steinhart sondern hatte eher eine Konsistenz wie Eiscreme… also keine Angst vorm Einfrieren!

Ich habe das amerikanische Cup-Maß benutzt. 1 cup = 250ml

1 thought on “Roher Mango-Käsekuchen”

Share your thoughts!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 497 other followers